Fassadenraffstoren


ROMA Fassadenraffstoren


ROMA Fassadenraffstoren finden gleichermaßen im Privat- und Objektbau als auch im Neubau oder in der Sanierung Verwendung. Fenster und Fassadenraffstoren bilden eine Einheit, denn die Raffstoren werden direkt auf das Fenster montiert und in einem Arbeitsgang eingesetzt. Auf diese Weise verschwinden sie später praktisch unsichtbar in der Fassade. Die Sonnenschutzsysteme passen auf jeden Fenstertyp und schließen perfekt ab. Zugluft und damit Wärmeenergieverlust sind weitestgehend ausgeschlossen. Die hochwertigen Kunststoffbauteile sind witterungs- und UV-beständig.

Fassadenraffstorensysteme gibt es für Putz- und Klinkerfassaden inklusive der möglichen Auf- und Nachrüstung mit integriertem Insektenschutzgitter oder Motorbetrieb.


FASSADENRAFFSTOREN

ROMA entwickelte Raffstorensysteme, die gleichermaßen Klimatisierung und Tageslicht­regulierung als auch attraktive Fassadengestaltung im Blick haben.


Bildrechte: ROMA KG
Bildrechte: ROMA KG
Bildrechte: ROMA KG


Die oben stehenden Bilder zeigen schienengeführte, seilgeführte und freitragende Fassadenraffstoren (vorn links nach rechts).




Gerne beraten wir Sie persönlich zu den Fassadenraffstoren von ROMA.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören.


Quelle der auf dieser Seite gezeigten Texte und Bilder: ROMA KG

nach oben